Android Google

Google Chrome Tipps und Tricks

Einer der großen Vorteile von Google Chrome ist, dass es so einfach oder so komplex sein kann, wie Sie möchten. Sie können in Sekundenschnelle mit dem Originalformat arbeiten oder es stundenlang anpassen und auf verschiedene Arten einrichten. Selbst wenn Sie Chrome schon seit einiger Zeit verwenden, gibt es wahrscheinlich Dutzende von Tricks, von denen Sie noch nie etwas gehört haben. Hier stellen wir Ihnen ein paar vor.

1. Inkognito-Fenster

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein neues Inkognito-Fenster für Chrome zu öff nen. Wenn an der Taskleiste eine Chrome-Verknüpfung angehängt ist, können Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und „In Inkognito-Fenster öff nen“ wählen, oder oben rechts im Browserfenster über das Optionsmenü auf „Neues Inkognito-Fenster“ klicken. Am schnellsten geht es jedoch mit dem Shortcut Strg + Umschalt + N. Der in einem Inkognito-Fenster angezeigte Inhalt erscheint nicht im Browserverlauf; auch Cookies werden nicht gespeichert.

2. Chrome-Tastaturkürzel

Es gibt mehrere nützliche Shortcuts für Chrome. Denken Sie daran, dass das aktuelle Browserfenster ausgewählt sein muss, damit diese funktionieren.

  • Strg +Umschalt +N – Neues Inkognito-Fenster
  • Alt + Pos1 – Startseite laden
  • Strg + T – Neuen Tab öffnen
  • Strg + Umschalt + T – Zuletzt geöff neten Tab öffnen
  • Strg + Tab – Durch geöff nete Tabs scrollen
  • Strg + J – Öff net den Download-Bildschirm

3. Chrome Task-Manager

Der Task-Manager ist ein nützliches Tool, um zu sehen, wie viel Speicher Ihre aktuell geöff neten Tabs und Browser-Plug-ins verwenden. Machen Sie zum Öff nen des Task-Managers auf den oberen Rand des Browser-Fensters einen Rechtsklick und wählen Sie „TaskManager“. Markieren Sie einen Eintrag und klicken Sie auf „Prozess beenden“, um die Aufgabe zu stoppen. Sie können auch Umschalt + Esc drücken, um den Task-Manager schneller aufzurufen.

4. Frühjahrsputz

Um Cookies zu löschen, gehen Sie im Optionsmenü zu den Einstellungen. Wählen Sie den Abschnitt „Datenschutz“ und klicken Sie auf „Inhaltseinstellungen“. Unter „Alle Cookies und Websitedaten anzeigen“ können Sie einzelne Cookies entfernen oder „Alle entfernen“. Um weitere Daten wie den Browserverlauf und den Cache von Google Chrome zu löschen, klicken Sie im Optionsmenü auf „Weitere Tools“ und wählen Sie „Browserdaten löschen“. Wenn Sie den Google Chrome-Browserverlauf löschen, werden auch die Übereinstimmungen von zuvor durchsuchten Webseiten in Ihrer Adressleiste als Vorschläge ausgeblendet.

5. Textgröße ändern

Haben Sie auf Chrome-Seiten Probleme beim Lesen von kleinem Text? Kein Problem! Mit Chrome können Sie einfach sowohl heran- als auch herauszoomen und die Text- und Bildgröße erhöhen oder verringern. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Klicken Sie wieder auf das Optionsmenü oben rechts und verwenden Sie dann die Steuerelemente neben „Zoomen“. Eine einfachere Methode ist es, die Strg-Taste gedrückt zu halten und mit dem Mausrad zu scrollen. Ein kleines Fenster in der Adressleiste zeigt die Zoomstufe an.

6. Tabs neu anordnen

Mehrere in Chrome geöff nete Tabs können neu angeordnet werden, indem Sie auf einen Tab klicken und ihn entlang der Leiste zur gewünschten Position ziehen. Um einen der Tabs als separates Fenster zu öff nen, klicken Sie darauf und ziehen Sie ihn auf den Desktop. Lassen Sie die Maustaste los, um ein neues Fenster zu öff nen. Machen Sie auf einem Tab einen Rechtsklick, um die Taboptionen anzuzeigen. Damit können Sie Tabs neu laden, alle Tabs rechts neben dem ausgewählten Tab schließen und geschlossene Tabs wieder öff nen (Chrome merkt sich die letzten 10 Tabs).

7. Tabs anheften

Eine weitere nützliche Sache ist das Anheften von Tabs. Dabei wird beim Einblenden eines neuen Chrome-Browserfensters automatisch angezeigt, was auf dem Tab angezeigt wird. Um einen Tab anzuheften, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Tab anheften“. Fixierte Tabs erscheinen in der Leiste kleiner als nicht fi xierte Tabs. Um einen Tab zu lösen, wiederholen Sie einfach den Vorgang und wählen Sie im Menü „Tab loslösen”.

8. Start-Präferenz

Beim Starten eines neuen Fensters wird in Chrome standardmäßig die Seite „Neuer Tab” angezeigt, ein leerer Tab mit Links zu den am häufi gsten besuchten Webseiten. Es ist möglich, dies anzupassen. Klicken Sie im Optionsmenü auf „Einstellungen“ und wählen Sie unter „Beim Start” die Option „Bestimmte Seite oder Seiten öff nen”. Klicken Sie dann entweder auf „Aktuelle Seiten verwenden“ oder geben Sie eine Adresse ein, um eine alternative Startseite festzulegen.

9. Chrome synchronisieren

Mit der Chrome-Anmeldefunktion müssen Sie sich nicht darum sorgen, dass Ihre Lesezeichen oder Apps nur auf einem Computer vorhanden sind Mit der Anmeldefunktion von Chrome werden Ihre Lesezeichen, Erweiterungen, Apps, das Design und andere Browsereinstellungen in Ihrem Google-Konto gespeichert und synchronisiert. Sie können diese Einstellungen dann jedes Mal laden, wenn Sie Chrome auf anderen Computern und Geräten verwenden. Durch die Anmeldung in Chrome können Sie auch Google-Dienste wie Google Mail, YouTube und Google Maps leichter nutzen, da Sie sich in der Regel nur einmal in Ihrem Browser anmelden müssen.

Weitere Guides finden Sie in…

Back to top button
Close