Android Google

Häufige Android‐Probleme gelöst

Auf größere Probleme stößt man auf Android eigentlich nicht, da die Software ständig verbessert wird und Google offenbar gerne auf die Kommentare seiner riesigen Nutzerbasis hört. Es können aber dennoch Probleme auftreten, wenn die exzellente Software und die exzellente Hardware nicht aufeinander abgestimmt sind. Hier schauen wir uns einige der häufi gsten Android-Probleme an.

Akkuverbrauch

Am einfachsten lässt sich der Akkuverbrauch verringern, indem einige Stromfresser wie GPS (Ortung) und Bluetooth ausgeschaltet werden, die Bildschirmhelligkeit verringert und das Gerät neu gestartet wird. Dies sollte zu einer sofortigen Verbesserung der Akkulaufzeit führen. Einige Geräte bieten auch einen Stromsparmodus, mit denen die Funktionalität reduziert wird, um die Akkulebensdauer kurzfristig zu verlängern. Dieser dient jedoch als Notfallmaßnahme und nicht als alltägliche Lösung.

Weitere Informationen zum Energiesparen fi nden Sie an anderer Stelle in dieser Ausgabe, und die Anwendung einiger oder sogar nur einer dieser Maßnahmen sollte Abhilfe schaffen. Wenn Sie immer noch Probleme mit der Akkulaufzeit haben, sollten Sie ein neues Akku kaufen, sofern Ihr Gerät einen Akkuwechsel zulässt.

Android Lollipop und höher bietet Anwendern einen detaillierteren Einblick in die Akkuleistung ihres Smartphones oder Tablets. Schauen Sie in Einstellungen > Akku nach und tippen Sie auf die Einträge in der Stromverbrauchsliste, um Tipps und mögliche Korrekturen zu finden.

Interface-Verzögerung

Ein volles oder fast volles internes Speicherlaufwerk wird Ihr Telefon wahrscheinlich immer verlangsamen. Beheben Sie dieses Problem, indem Sie nicht verwendete Apps und Fotos löschen oder in die Cloud oder auf eine microSD-Karte verschieben. Außerdem sollten Sie die Nutzung von Live-Hintergründen einschränken und offene, nicht mehr benötigte Apps schließen. Ferner können Sie auch den App-Cache wie unten beschrieben löschen.

WLAN-Verbindung

Jedes Mal, wenn Ihr Gerät eine Verbindung zu einem externen Gerät herstellen muss, z. B. einem WLAN-Router oder Bluetooth-Peripheriegerät, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Probleme auftreten. Bei Problemen mit der WLAN-Verbindung sollten Sie zunächst das Gerät neu starten, das die Probleme bereitet. Sie sollten auch versuchen, den Router, mit dem es verbunden ist, neu zu starten, falls ein Neustart einige Zeit zurückliegt. Folgen Sie dafür den Herstelleranweisungen.

Wenn dies nicht funktioniert, stellen Sie sicher, dass die Router-Firmware auf dem neuesten Stand ist. Dieser Vorgang variiert je nach Marke und Modell. Die Anweisungen sollten im Lieferumfang des Routers enthalten sein, sind aber auch online verfügbar. Wenn diese Schritte nicht funktionieren, überprüfen Sie die WLAN-Einstellungen des Android-Geräts. Tippen Sie auf das gewünschte Netzwerk und im folgenden Menü auf „Netzwerk entfernen“.

Wählen Sie es erneut aus und geben Sie das Passwort ein, um die Verbindung wiederherzustellen. Wenn dies nicht funktioniert, ändern Sie die Frequenz im Menü „Erweitert”.

Experimentieren Sie mit den WLANFrequenzbandeinstellungen. Das Frequenzband sollte standardmäßig auf Automatisch eingestellt sein. Wenn keines dieser Programme die WLAN-Probleme behebt, versuchen Sie, Apps zu aktualisieren oder in den abgesicherten Modus zu wechseln, um problematische Apps ausfi ndig zu machen. Wenn auch das nicht funktioniert, ist es möglicherweise an der Zeit, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Play Store Probleme

Es kommt zum Glück zwar nur selten vor, aber einige Apps im Play Store sind nur mit bestimmten Arten von Android-Geräten kompatibel. Auf Ihrem Android-Tablet finden Sie im Play Store eine etwas andere Auswahl an Apps vor als auf Ihrem Android-Telefon.

Im Allgemeinen werden Apps, die nicht mit Ihrem Gerät kompatibel sind, gar nicht erst angezeigt. Nur auf einem Computer zeigt der Play Store alle Apps an und Sie müssen die Kompatibilitätshinweise unterhalb der Installationsschaltfläche überprüfen.

Mit der fortschreitenden Entwicklung von Android kommt das Problem, dass Apps nur für Tablets oder Telefone verfügbar sind, jedoch immer seltener vor. Bei Problemen mit dem Herunterladen einer App probieren Sie die folgenden Schritten aus:

  • Bestätigen Sie bei kostenpfl ichtigen Apps, dass Ihre Kreditkartendaten aktuell sind, indem Sie sich in Ihrem Google Wallet-Konto anmelden.
  • Leeren Sie den Cache der Google Play Store-App (Einstellungen > Anwendungen > Cache leeren).
  • Starten Sie Ihr Gerät neu und versuchen Sie erneut, die App herunterzuladen.
  • Prüfen Sie, ob eine drahtlose Netzwerk- oder Mobilnetzverbindung besteht. Falls Sie keine herstellen können, wenden Sie sich an Ihren Mobilfunkanbieter.
  • Prüfen Sie, dass Ihr Gerät genügend Speicherplatz für die neue App hat.
  • Funktioniert keiner dieser Schritte, legen Sie die SD-Karte neu ein, sofern vorhanden. Gehen Sie zu Menü > Einstellungen > Speicher > SD-Karte entfernen. Legen Sie die SD-Karte über dasselbe Menü neu ein oder starten Sie das Gerät neu, wenn die Option zum erneuten Einlegen nicht verfügbar ist.

Weitere Guides finden Sie in…

Back to top button
Close