Apple

Top-Tipps für Ihren Mac

Es ist erstaunlich, was Ihr Mac alles kann. In diesem guide haben wir ein paar kleine hilfreiche Tipps und Tricks zusammengestellt.

Laufwerke formatieren mit dem Festplattendienstprogramm

Starten Sie das Festplattendienstprogramm (Programme > Dienstprogramme). Klicken Sie in der linken Spalte auf das zu formatierende Laufwerk. Wir haben uns entschieden, das Laufwerk selbst neu zu formatieren, könnten stattdessen aber auch sein Volume neu formatieren. Da sich auf der Festplatte nur ein Volume befindet, spielt es keine Rolle, was wir tun. Hinweis: Durch die Neuformatierung werden alle Dateien auf dem betreffenden Laufwerk bzw. Volume gelöscht. Stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Daten gesichert haben, die Sie behalten möchten.

Klicken Sie in der Symbolleiste auf „Löschen“. Wählen Sie ein Dateiformat für das neue Laufwerk. „Mac OS Extended (journaled)” ist das Mac-Standardformat, wenn Sie aber eine SSD als startfähiges Laufwerk nutzen wollen, wählen Sie APFS. „Groß-/Kleinschreibung” lässt Sie Dateien mit demselben Namen, aber unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung im selben Ordner ablegen. Dies kann bei einigen Apps zu Problemen führen und wird nicht empfohlen, es sei denn, es ist unbedingt erforderlich. Mit einer verschlüsselten Option können Sie ein Passwort festlegen, ohne das auf das Laufwerk nicht zugegriffen werden kann.

Wenn Sie Dateien zwischen einem Mac und einem PC austauschen oder das an ein Peripheriegerät angeschlossene Laufwerk nutzen möchten, z. B. einen MP3-Player, der keine formatierten Mac-Laufwerke erkennt, wählen Sie MS-DOS (FAT) oder ExFAT. MS-DOS (FAT) ist allgemein anerkannt, ist aber auf eine Dateigröße von bis zu 4 GB beschränkt. ExFAT hat diese Einschränkung nicht, wird jedoch bei Peripheriegeräten wie Mediaplayern nicht so häufig verwendet. Ganz gleich, welches Format Sie wählen, geben Sie im Feld Namen den Namen fürs neue Laufwerk ein und klicken Sie auf „Löschen“.

Macs können nativ von Laufwerken lesen, die als NTFS formatiert sind, jedoch nicht darauf schreiben. Durch die Installation der ParagonSoftware „NTFS für Mac“ (www.paragon-software.com/de/home/ ntfs-mac/) kann Ihr Mac Laufwerke als NTFS lesen, schreiben und formatieren. Dies eignet sich gut für die gemeinsame Nutzung von Dateien jeder Größe mit PCs und wird auch von Mediengeräten allgemein anerkannt. Wenn Sie z. B. einen HD-Film auf einem USB-Stick haben und ihn an den USB-Anschluss Ihres Fernsehers anschließen möchten, ist ein NTFS-Laufwerk möglicherweise die einzige Lösung.

Datenübertragung mit AirDrop

AirDrop finden Sie in der Seitenleiste des Finder-Fensters, im TeilenMenü und im Gehe zu-Menü des Finders. Fehlt AirDrop ist Ihr Mac wahrscheinlich zu alt für die Funktion. Auf iOS-Geräten finden Sie AirDrop im Teilen-Menü. WLAN und Bluetooth müssen dafür aktiviert sein.

Auf Ihrem Mac können Sie die Datei auf ein nahegelegenes Gerät ziehen, dass im AirDrop-Fenster angezeigt wird oder dieses anklicken, nachdem Sie AirDrop im Teilen-Menü ausgewählt haben. Die beiden Geräte sollten nicht weiter als 9 m voneinander entfernt sein.

Erhaltene AirDrop-Dateien können Sie annehmen oder ablehnen. Eine angenommene Datei wird im Downloads-Ordner gespeichert. Zur Nutzung von AirDrop müssen beide Geräte (Macs oder iOS-Geräte) im gleichen drahtlosen Netzwerk, aber nicht mit derselben Apple-ID angemeldet sein.

Die Anwendung von Bluetooth

Mit Bluetooth können Sie Ihren Mac mit Lautsprechern, Kopfhörern, Tastaturen und Mäusen koppeln und somit Daten zwischen ihnen übertragen. Das zu verwendende Gerät muss dafür zunächst in den Kopplungsmodus versetzt werden. Folgen Sie dazu den Anweisungen des Herstellers.

Öffnen Sie die Bluetooth-Einstellungen, entweder über die Systemeinstellungen oder das Bluetooth-Menulet. Das zu koppelnde Gerät sollte hier angezeigt werden, zusammen mit den bereits gekoppelten Geräten. Klicken Sie auf „Verbinden“, um das Gerät mit Ihrem Mac zu kopppeln.

Ein gekoppeltes Gerät wird beim Einschalten Ihres Macs automatisch mit ihm verbunden. Um die Verbindung aufzuheben, gehen Sie in die Bluetooth-Einstellungen, klicken Sie auf das entsprechende Gerät und dann rechts auf das X. Das Gerät wird entkoppelt und aus der Liste entfernt.

Die Übersicht

Mit der Übersicht können Sie ein Dokument oder Bild aufrufen, ohne es öffnen zu müssen. Klicken Sie dazu im Finder auf eine Datei (oder Ordner) und drücken Sie dann die Leertaste. Dadurch wird eine große Übersicht der Datei anzeigt. Durch erneutes Drücken der Leertaste wird sie geschlossen.

Wenn Sie ein Übersicht-Fenster geöffnet haben, können Sie die Datei per Teilen-Taste teilen, mit dem Markieren-Werkzeug kommentieren oder über die Option „Öffnen mit“ in ihrer App öffnen. Die Optionen zum Teilen und die App, in der die Datei geöffnet wird, hängen von der Datei ab.

Sie können auch eine Reihe von Dateien markieren, bevor Sie die Leertaste drücken. Das Übersicht-Fenster erhält dadurch Pfeile, mit denen Sie die Dateien durchgehen können, und eine Schaltfläche, welche die Miniansichten der Dateien anzeigt. Auch diese können Sie mit den Pfeilen durchgehen.

Klicken Sie oben links auf die Schaltfläche mit den vier Quadraten, um alle ausgewählten Dateien als Miniansichten anzuzeigen. Durch Anklicken einer Datei können Sie sich diese dann in der Vorschau ansehen. Die Teilen- und Öffnen-Optionen erscheinen nur, wenn eine einzelne Datei ausgewählt ist.

Übersicht – Markieren

„Markieren“ ist eine neue Funktion der Übersicht, die unter Mojave eingeführt wurde. Öffnen Sie ein Übersicht-Fenster und klicken Sie auf das neue Stift-Symbol, um die Markieren-Werkzeuge zu öffnen. Diese ersetzen die Symbolleiste. Klicken Sie auf „Fertig“, um zu ihr zurückzukehren.

Die Markieren-Funktion der Übersicht funktioniert auf die gleiche Weise wie die anderer Apps. Sie können Text, Ränder und Pfeile hinzufügen, mit Stiften malen, Formen hinzufügen usw. Über „Zurücksetzen“ brechen Sie Ihre Markierungen ab. Klicken Sie nach Beendigung auf „Fertig“.

Weitere Guides finden Sie in…

Back to top button
Close