ProgrammierungVorgestellten

Ihr Erster Python Code

Im Grunde haben Sie bereits Ihren ersten Code mit der Funktion print(“Hello everyone!”) geschrieben. Wir werden das Ganze jedoch erweitern und uns genauer anschauen, wie Code eingegeben wird und auch andere Python-Beispiele ausprobieren.

Python Ausprobieren

Bei den meisten Sprachen, ob Computer oder Mensch, geht es darum, in der richtigen Situation die richtigen Wörter anzuwenden. Diese Wörter müssen jedoch erst gelernt werden.

Schritt 1 – Wenn Sie Python 3 IDLE geschlossen haben, öffnen Sie sie erneut wie auf der vorherigen Seite beschrieben. Geben Sie in der Shell Folgendes ein:

print(“Hello”)

Schritt 2 – Wie vorhergesagt erscheint das Wort Hello in der Shell als blauer Text, der die Ausgabe eines Strings anzeigt. Dies ist ziemlich einfach und muss nicht großartig erklärt werden. Probieren Sie nun Folgendes aus:

print(“2+2”)

Schritt 3 – Wie Sie sehen wird anstelle der Zahl 4 2+2 auf dem Bildschirm ausgegeben. Die
Anführungszeichen definieren, was in der IDLE Shell ausgegeben wird; um die Summe von 2+2 zu drucken, müssen Sie die Anführungszeichen entfernen:

print(2+2)

Schritt 4 – Sie können auf diese Weise fortfahren und 2+2, 464+2343 usw. in der Shell ausgeben. Ein einfacherer Weg ist die Verwendung einer Variablen, auf die wir später noch genauer eingehen werden. Geben Sie Folgendes ein:

a=2
b=2

Schritt 5 – Hier haben Sie den Buchstaben a und b zwei Werte zugeteilt: 2 und 2. Dies sind nun Variablen, die von Python so lange ausgegeben, addiert, subtrahiert, geteilt usw. werden können, wie die Zahlen gleich bleiben gleich. Probieren Sie Folgendes aus:

print(a)
print(b)

Schritt 6 – Die Ausgabe des letzten Schritts zeigt die aktuellen Werte von a und b einzeln an, da Sie
aufgrund Ihrer Eingabe getrennt ausgegeben werden. Wenn Sie sie addieren möchten, geben Sie Folgendes ein:

print(a+b)

Dieser Code addiert die Werte von a und b und gibt das Ergebnis wieder.

Schritt 7 – Sie können verschiedene Arten von Variablen mit dem print-Befehl ausprobieren. Sie könnten Variablen z. B. den Namen einer Person zuweisen:

name=”David”
print(name)

Schritt 8 – Wir fügen nun den Nachnamen hinzu:

surname=”Hayward”
print(surname)

Sie haben nun zwei Variablen, eine für den Vornamen und eine für den Nachnamen. Beide können unabhängig voneinander ausgegeben werden.

Schritt 9 – Würden wir die gleiche Eingabe mit dem Pluszeichen anwenden, würde der Name in der Shell nicht korrekt ausgegeben werden. Probieren Sie es aus:

print(name+surname)

Sie müssen zwischen beiden einen Leerschritt einsetzen und sie dadurch anstelle von zwei mathematischen als zwei separate Werte definieren.

Schritt 10 – In Python 3 können Sie mithilfe eines Kommas die Variablen trennen:

print(name, surname)

Alternativ können Sie den Leerschritt selbst hinzufügen:

print(name+” “+surname)

Wie Sie sehen sieht es mit dem Komma jedoch übersichtlicher aus. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben soeben Ihre ersten Schritte in die große Welt von Python gemacht.

Weitere Guides finden Sie in…

Back to top button
Close