ProgrammierungVorgestellten

Python zum ersten Mal starten

Der Raspberry Pi eignet sich hervorragend zum Programmieren lernen, insbesondere mit Python. Raspbian, das vom Pi empfohlene Betriebssystem, hat die neueste stabile Version von Python 3 bereits vorinstalliert, und ist daher eine großartige Programmierplattform.

Wir werden uns nicht im Einzelnen damit befassen, wie wir den Raspberry Pi zum Laufen bringen, da zu diesem Thema bereits reichlich Material vorhanden ist. Wenn Sie so weit sind, starten Sie Ihren Pi und bereiten Sie sich auf das Programmieren vor.

Schritt 1 – Wenn der Raspbian-Desktop hochgefahren ist, klicken Sie auf die Menüschaltfläche, gefolgt von Entwicklung > Python 3 (IDLE). Dadurch wird die Python 3 Shell geöffnet. Windows- und Mac-Benutzer finden die Python 3 IDLEShell über das Windows-Startmenü bzw. den Finder.

Starting Python for the First Time1

Schritt 2 – Die Shell lässt Sie Code eingeben und zeigt die Antworten und Ausgaben des in Python
programmierten Codes an. Dies ist eine Art Sandbox, in der Sie einfachen Code und Prozesse ausprobieren können.

Schritt 3 – Geben Sie als Beispiel 2+2 in die Shell ein. Nach dem Drücken der Eingabetaste zeigt die nächste Zeile die Antwort an: 4. Im Grunde hat Python den „Code“ übernommen und die entsprechende Ausgabe erzeugt.

Schritt 4 – Die Python-Shell verhält sich ähnlich wie ein Taschenrechner, da Code im Grunde eine Reihe von mathematischen Interaktionen mit dem System darstellt. Integer, bei denen es sich um die unendliche Folge ganzer Zahlen handelt, können auf einfache Weise addiert, subtrahiert, multipliziert usw. werden.

Schritt 5 – Das ist zwar recht interessant, aber nicht besonders aufregend. Versuchen Sie stattdessen den folgenden Befehl:

print(“Hello everyone!”)

Geben Sie ihn wie zuvor in die IDLE ein.

Schritt 6 – Das ist schon besser, zumal Sie soeben Ihren ersten Code geschrieben haben. Der printBefehl gibt an den Bildschirm aus. In Python 3 werden die Klammern sowie die Anführungszeichen benötigt, um Inhalte auf dem Bildschirm auszugeben, in diesem Fall „Hello everyone!“.

Schritt 7 – Wahrscheinlich haben Sie auch die Farbcodierung in der Python IDLE bemerkt. Die Farben repräsentieren die verschiedenen Elemente des Python-Codes:

Schwarz – Daten und Variablen
Grün – Strings
Lila – Funktionen
Orange – Befehle
Blau – Benutzerfunktionen
Dunkelrot – Kommentare
Hellrot – Fehlermeldungen

Schritt 8 – Die Python IDLE ist eine konfigurierbare Umgebung. Wenn Ihnen die Darstellung der Farben nicht gefällt, können Sie sie jederzeit im Tab Highlights unter Options > Configure IDLE ändern. Wir raten jedoch davon ab, da Sie nicht dasselbe sehen werden wie in unseren Screenshots.

Schritt 9 – Wie bei den meisten verfügbaren Programmen sind unabhängig vom Betriebssystem
zahlreiche Tastenkombinationen erhältlich. Wir haben hier keinen Platz, um sie alle aufzulisten, aber im Tab Keys unter Options > Configure IDLE finden Sie eine Liste der aktuellen Kombinationen.

Schritt 10 – Die Python IDLE ist eine Power-Interface, die in Python mit einem der vorhandenen
GUI-Toolkits geschrieben wurde. Wenn Sie mehr über die Shell erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen auf www.docs.python. org/3/library/idle.html zu gehen, wo viele der IDLE-Funktionen beschrieben werden.

Weitere Guides finden Sie in…

Back to top button
Close